Projektmanagement Beratung Training Zertifizierung Software
 
Tiba Managementberatung GmbH
Projektmanagement Beratung Training Zertifizierung Software
 
 
 
 

Tiba Magazin

6. Jahrgang
Ausgabe 1/2014

Juni

» Implement strategic initiatives with integrated Change and Program Management

» Trendreihe für Projektleiter
Teil 3: "Motivation als Coachingkompetenz"

» Projektmanagement-Aufgaben erfolgreich outsourcen

» Mehr Transparenz in lang-
jährigen Projekten - Praxis-
beispiel

» Die Nadel im Heuhaufen - Passende PM-Experten schnell und treffsicher finden - Praxisbeispiel

» PRINCE2® - schlanker Projektmanagement-Standard für jede Anforderung

» One-stop-shop
Project Management
Tiba-Gruppe neu aufgestellt

» Auf den Punkt gebracht - Tiba Technologieberatung

Veranstaltungshinweis:
» Wettbewerbsfaktor Projektmanagement - Das Symposium zum Projekt-
management 2015

» Goldene Beraterregeln
Regel Nr. 8 - Sei sensibel gegenüber Auftragsänderungen

Tiba PM Tag

Offene Seminare

Tiba Business School ist das führende Institut für Zertifizierungs-
vorbereitung auf dem offenen Seminarmarkt in Deutschland, beginnend mit einer in dieser Form einmaligen TÜV-Zertifizierung bis zu einem Master in Projekt-
management. Weitere Informationen stehen unter:
» www.tiba-business-school.de für Sie bereit

Tiba Business School

Master of Arts (M.A.) Projektmanagement

Studienstart:
7. September 2014 zum Wintersemester 2014/15
Meldeschluss: 15. Juli 2014

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem » Internet

Project Management Professional PMP®

07.-11.07.2014, München
08.-12.09.2014, Dresden
27.-31.10.2014, Düsseldorf
10.-14.11.2014, München
08.-12.12.2014, Hamburg

Informationen sowie Anmeldung im » Internet

IPMA/pma Level D

02.-06.06.2014, München
06.-10.10.2014, Hamburg
08.-12.12.2014, München

Informationen sowie Anmeldung im » Internet

IPMA/pma Level C

30.6.-4.7.2014, München
17.-21.11.2014, Hamburg

Informationen sowie Anmeldung im » Internet

Projektmanagement Methoden und Soft Skills Zertifikats-
seminar

30.6.-4.7.2014, Frankfurt
21.-25.7.2014, Stuttgart
25.-29.8.2014 München *)
22.-26.09.2014, Hamburg
22.-26.09.2014, Düsseldorf
06.-10.10.2014, Berlin
06.-10.10.2014, München
17.-21.11.2014, Frankfurt
*) Sommerakademie. Zwei Abend-Events sind im Kurspreis inklusive.

Informationen, weitere Termine sowie Anmeldung im » Internet

Unser Service für Sie
» Das komplette Tiba Magazin (Ausgabe 1/2014) als Download
(zip-Datei, ca. 4420 kB)

Nächste Ausgaben:
September 2014
November 2014

Liebe Leserinnen und Leser!

GFTB"Niemand hat die Absicht, einen Flughafen zu bauen!" mit dieser Abwandlung eines Zitats des DDR-Parteichefs Walter Ulbricht zum Mauerbau spotten Internet-Nutzer über das Dauer-Chaos an der Baustelle des Berliner Flughafens.

Neue Nahrung dürften die Spötter nun durch den Bundesrechnungshof erhalten haben. Dieser stellt in einem offiziellen Bericht Mängel, Verfehlungen und Unzulänglichkeiten in einem Maß auf, dass es sogar wohlmeinende Beobachter des Chaos-Flughafens überrascht. Bemängelt werden lückenhafte Berichte, schwammige Formulierungen und eklatante Leerstellen in der Termin- und Kostenplanung.

Auch das Personalmanagement steht in der Kritik: Wie bekannt, wurde 2012 der frühere Technik-Geschäftsführer Manfred Körtgen abgesetzt und durch Horst Amann ersetzt, der sich mit Großprojekten auskennt. Der ehemalige Leiter der Abteilung Realisierungsmanagement der Frankfurter Flughafengesellschaft Fraport wurde aber bereits 2013 wieder geschasst - wie auch Rainer Schwarz, Geschäftsführer der Berliner Flughafengesellschaft, Anfang 2013. Doch nicht nur an der Spitze gab es Veränderungen - so sollen nach Medienberichten auch die Planer und Bauüberwacher des Büros von Gerkan, Marg und Partner den Laufpass bekommen haben und Dutzende Flughafenmitarbeiter umgesetzt worden sein.

Eine Schieflage gibt es auch bei dem Verhältnis zwischen Handwerkern und Beratern: Laut B.Z. vom 17.09.2013 waren im September 2013 im Flughafen BER 200 Handwerker beschäftigt und 300 externe Berater - darunter freiberufliche Ingenieure, Controller und wohl auch Projektsteuerer. Weniger wäre auch hier mehr. Projektleiter, die sowohl über Kompetenz bei der Betreuung von Großprojekten als auch Erfahrung mit Bauprojekten und den unterschiedlichen Gewerken haben, könnten hier mit weniger personellem und finanziellen Aufwand schneller zum Ziel kommen - und Fehler im Projektmanagement, wie sie vom Bundesrechnungshof angekreidet wurden, vermeiden.

Was geht schief am Flughafen Berlin? Der Bericht des Bundesrechnungshof verrät es: "In ihrem Bericht an das Bundesverkehrsministerium heben Deutschlands oberste Rechnungsprüfer zudem eine ganze Reihe an Schwachstellen bei der Projektarbeit hervor", schreibt n.tv am 10. Mai 2014 unter dem Titel "Rechnungshof will Mehdorn bremsen".

Leerstellen in der Termin- und Kostenplanung, Schwachstellen in der Projektarbeit: Am Flughafen Berlin werden schlicht seit Beginn die Regeln des Projektmanagements missachtet. Mit eklatanten Folgen für die Steuerzahler, die das Chaos finanzieren dürfen, aber auch für das Image der deutschen Wirtschaft. Denn der Spott entlädt sich nicht nur deutschlandweit sondern weltweit über uns. Dabei ist gerade Projektmanagement ein wesentlicher Erfolgsgarant für unsere (exportorientierte) Wirtschaft und das Symbol unserer Wettbewerbsfähigkeit. Inzwischen werden aber erfolgreiche Unternehmen bei internationalen Ausschreibungen zu Infrastruktur und Anlagenbau mit diesem Negativbeispiel deutscher Projektmanagement-Disziplin konfrontiert.

Ich wage die These, dass die Eröffnung des Berliner Flughafens nicht mehr unter der Leitung von Hartmut Mehdorn erfolgt. Entweder, weil der Termin so spät liegt, dass er nicht mehr im aktiven Berufsleben steht, oder weil er vorher - freiwillig oder unfreiwillig - abtritt. Was die beste Lösung wäre, denn Autokratie im Führungsstil von Großprojekten vernichtet die Motivation aller Projektbeteiligten und schadet dem Projekterfolg. Und damit dem Image unseres Landes.

Damit Unternehmen bei ihren Projekten nicht in eine ähnliche Situation geraten, setzen wir uns mit all unserem Wissen, unserem Engagement und unserer Energie ein. Wie das konkret aussehen kann, schildern wir Ihnen gerne anhand von ausgewählten Best Practice- und Fachbeiträgen in diesem Magazin.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen eine anregende Lektüre.

Bleiben Sie uns gewogen.

Ihr
Till H. Balser
Geschäftsführer

Implement strategic initiatives with integrated Change and Program Management

Effective Program and Integrated Change ManagementChanging global market conditions, innovation, and cost pressure lead to a complex and dynamic company environment. The executive-driven strategic initiatives to implement the formulated strategies fail often. Why?
How can organizations close the often given gap between defined strategies and implemented outputs? » hier weiterlesen


Trendreihe für Projektleiter, Teil 3: "Motivation als Coaching-
kompetenz"

"Als Führungskraft motivieren Sie Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen" - diese Aufgabe wird in nahezu allen Stellenbeschreibungen gefordert und gilt auch für ProjektleiterInnen. Doch kann diese Aufgabe überhaupt erfüllt werden und wenn ja, wie? Schließlich ist Motivation ein abstrakter Begriff, Motivation selbst ist nicht sichtbar. Wir können erkennen, dass jemand eine Handlung ausführt, ein bestimmtes Verhalten zeigt, aber nicht die eigentliche Motivation dazu. Im dritten Teil der Trendreihe geht es darum, wie Projektleiter mit Coachingkompetenz zu mehr Motivation beitragen können.

» hier weiterlesen

Projektmanagement-Aufgaben erfolgreich outsourcen

In Zeiten der Globalisierung, der immer kürzer werdenden Produktlebenszyklen und der stetig ändernden Marktanforderungen, ist das professionelle managen von Projekten wichtiger denn je. Um die immer größer werdende Menge an zu realisierenden Projekten stemmen zu können und gleichzeitig die Projekte erfolgreich abschließen zu können, sourcen immer mehr Unternehmen ein Teil des Projektmanagements aus. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Trend des PM-Outsourcings? Welche Vor- und Nachteile sehen Unternehmen? Welche Rahmenbedingungen müssen hierfür geschaffen werden?

» hier weiterlesen


MTU Aero Engines: Mehr Transparenz in langjährigen Projekten - Praxisbeispiel

MTU Aero EnginesVon der Idee bis zum fertigen Produkt sind mehrere hundert Mitarbeiter an der Entwicklung von Luftfahrtantrieben beteiligt. In dieser Zeit werden in allen Entwicklungsprogrammen Meetings durchgeführt und zahlreiche Maßnahmen besprochen, beschlossen und umgesetzt. Dabei müssen Entscheidungen dokumentiert und archiviert werden. Um diese Prozesse nachhaltiger und effizienter zu gestalten, wurde bei für das Unternehmen ein Tool entwickelt, das Meetingorganisation, Protokollierung und Aktionsmanagement verbindet. » hier weiterlesen


Auf den Punkt gebracht: Tiba Technologieberatung

Seit März 2014 firmiert das Tiba Software Center unter dem neuen Namen Tiba Technologieberatung.
Mit der Umbenennung bringt das Unternehmen das umfangreiche Service-Portfolio rund um das toolgestützte Projektmanagement bereits im Namen auf den Punkt.

Tiba Technologieberatung

» hier weiterlesen

 

Die Nadel im Heuhaufen - Passende PM-Experten schnell und treffsicher finden

Mitarbeitern, die Fachkenntnisse mit internationalen PM-Erfahrungen kombinieren, sind auf dem internationalen Arbeitsmarkt sehr gefragt. Um sie zu finden, setzen Unternehmen auf die Unterstützung von Headhuntern und Personal-
beratern. Die erste Hürde ist dabei die Wahl des passenden Personal-
beraters: Er muss das Unternehmen und die Anforderungen verstehen., entsprechend vernetzt sein und zudem in möglichst kurzer Zeit den passenden Kandidaten finden - und dies auch für Unternehmen, die als Hidden Champion nicht den Bekanntheitsgrad von Großunter-
nehmen ins Feld führen können.

» hier weiterlesen


PRINCE2® - schlanker Projektmanagement-Standard für jede Anforderung

RPINCE2PRINCE2® ist eine auf dem inter-
nationalen Markt für Projektmanagement Standards anerkannte Marke. In einigen Ländern, z.B. UK, Holland, Australien oder Polen, hat die Methode den Status des Standards für Projektmanagement bereits erreicht. Aber auch in Deutsch-
land setzt sich die Methode zunehmend durch. Wo liegt der Nutzen dieser Methode für Projektmanager und Unternehmen? » hier weiterlesen


One-stop-shop Project Management - Tiba-Gruppe neu aufgestellt

Wenn es um Projektmanagement
geht, bleiben wir Ihnen keine Antwort schuldig - dieses Versprechen geben wir unseren Kunden seit der Gründung der Tiba Managementberatung im Jahr 1989. Seitdem hat sich die Wirtschaft ebenso verändert wie die Anforde-
rungen, mit denen die Kunden der Tiba tagtäglich zu tun haben. Projekt-
management ist wichtiger als je zuvor und zieht sich durch sämtliche Unternehmensbereiche.

» hier weiterlesen

Goldene Beraterregeln

Goldenen Beraterregeln
Regel Nr. 8: Sei sensibel gegenüber Auftragsänderungen

Jeder kennt die Situation: Ein Projekt wird erweitert oder neuen Rahmenbedingungen angepasst und ein damit zusammenhängender mehrjähriger (Beratungs-)Auftrag entsprechend neu justiert. Das alles gehört zum Alltag eines Beraters.

» hier weiterlesen


Wettbewerbsfaktor Projektmanagement - Das Symposium zum Projektmanagement 2015

RPINCE2Erfolgreiches Projektmanagement ist für viele Unternehmen zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil auf dem internationalen Markt geworden. Die Tiba PM-Tage 2015 geben Teilnehmern einen intensiven und branchenübergreifenden Einblick in Herausforderungen und Lösungswege im modernen Projektmanagement.

» hier weiterlesen


Anzeige

Projektmanagement - Der Kick für Ihre Karriere

Exzellente Projektmanager sind am Arbeitsmarkt sehr gesucht.
Geben Sie Ihrer persönlichen Karriere den entscheidenden Anschub:

» Tiba Business School - Ihr Experte für Aus- und Weiterbildung im Projektmanagement.

Neu im Projektmanagement oder schon Profi? - Wir bieten Ihnen das für Sie passende Bildungs- und Zertifizierungsprogramm:
IPMA Level C
IPMA Level D
PM Grundlagen
PMP Zertifizierung

» Bitte sprechen Sie uns an. Wir freuen uns Sie zu beraten.

 
Als Webseite anzeigen | Tiba Magazin Jahresausgabe (Print) bestellen |
Tiba Magazin weiterempfehlen | Feedback & Kontakt | Adressänderung | Tiba Magazin abbestellen

Impressum:
Neu: ISSN-2198-1663
Redaktion: Margot Piasecka, Leiterin Vertriebsservice, redaktion@tiba.de
Neu: www.tibamagazin.de, Telefon: +49 (0)89 89 31 61-66
Tiba Managementberatung GmbH, Elsenheimerstraße 47a, 80687 München

Geschäftsführer: Till H. Balser
Amtsgericht München, HRB 865 82,Umsatzsteuer ID: DE128247517, http://www.tiba.de